Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

Unsere

Sponsoren



News

Spielvorschau

15.09.2019

09:30 Uhr

D - Jugend

Einheit BBG - FSV

--------------------------

15.09.2019

11:30 Uhr

2. Männer

FSV - Heteborner SV

--------------------------

15.09.2019

14:00 Uhr

1. Männer

FSV - SV 09 Staßfurt II

 


 

 
Geburtstag
September
 
 T. Färber
06.09.1983
 B. Seidig
09.09.2008
 K-D. Pahnke
12.09.1957
 M. Pacholzack
15.09.1978
 St. Kroll
15.09.1988
 R. Borschel
21.09.1954
 B. Fischer
23.09.1944
 U. Giedom
27.09.1971

 

Der Vorstand des FSV gratuliert allen Geburtstagskindern.

1. Mannschaft

Spielbericht

1. Spieltag Salzlandliga

18.08.2018, 14:00 Uhr

FSV Drohndorf / Mehringen - SV Plötzkau        2:3 (1:0)

Schiedsrichter: Steffen Neumann (Staßfurt)

Zuschauer:  166

Torfolge: 1:0 Toni-Raik Böber (32.), 1:1 Sebastian Horner (47.), 1:2 Sebastian Horner (64.), 2:2 Robert Ebers (77.), 2:3 Pascal Fechtner (83.)

 

FSV Drohndorf-Mehringen: Raik Andreas Bachor, Patrick Beyer, Frank Hartmann, Günter Ebers (82. Kai Heiko Hoff), Benjamin Fischer, Henrik Hoffmann, Stephan Kroll (63. Sven Knöfler), Carlo Bochnig, Johannes Kilian (73. Yves Brüggemann), Toni-Raik Böber, Robert Ebers - Trainer: Sebastian Otte
SV Plötzkau: Oliver Wießner, Maurice Koppehl, David Krüger (46. Christian Sendelbeck), Stefan Schmidt (68. Steven Trägner), Oliver Lorenz, Pascal Fechtner, Martin Goldbach, Tobias Reiners, Sebastian Horner, Philipp Röder (30. Phillip Schallhorn), Paul Hoppe - Trainer: Christian Bilkenroth

 

 

Es war ein echtes Spitzenspiel, mit hoher Spannung bis zum letzten Spielzug. Das Spiel war
temporeich und hatte viele technisch gute Spielszenen. Der Gastgeber hatte bis zur Pause
optisch mehr vom Spielgeschehen und wirkte auch bissiger in seien Angriffen. Die rote Karte
stärkte dann aber sichtlich die Moral der Gäste für hälfte zwei, da rückte das Team echt
zusammen und zeigte seine fußballerische Reife. Es ging zwar weiter, bei hohem Tempo auf
und ab, aber die größere Torgefahr strahlte der SVP aus. Er traf dabei aber auch oft auf eine
ungeordnete FSV-Abwehr. Zwar gelang mit hohem Aufwand dem FSV nochmals der
Ausgleich, doch die Gäste schlugen sofort mehrfach eiskalt zurück, hatten immer wieder
starke Torszenen. „Somit geht der Gästesieg auch in Ordnung“, so FSV-Präsident
Reinhard Borschel.