Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

Unsere

Sponsoren



Spielvorschau

1. Männer

04.06.2023 um 14:00 Uhr

B/W Pretzien - FSV


 

 
Geburtstag
Mai
 
 Ma. Ziegler 02.05.2006
 L. Müller 28.05.1999
 M. Klein
29.05.1964
 Mi. Fischer
30.05.1971

 

Der Vorstand des FSV gratuliert allen Geburtstagskindern.

1. Mannschaft

Spielbericht

3. Spieltag der Salzlandliga

11.09.2022, 14:00 Uhr

FSV Drohndorf / Mehringen - Fortuna Schneidlingen        5:0 (1:0)

Schiedsrichter: Axel Biendorf (Biendorf)

Zuschauer:  63

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Steven Jüttner (20., 58., 65.), 4:0 Yves Brüggemann (72.), 5:0 Marvin Ilski (86.).

 

FSV Drohndorf-Mehringen: Stefan Krüger, Sebastian Pohl, Steven Jüttner, Marvin Ilski, Nils Hannes Hanke, Damian-Luca Horlitz (73. Christian Freisdorf), Yves Brüggemann, Lukas Müller (46. Kevin Hausmann), Patrick Beyer, Stephan Kroll, Robert Ebers (79. Dominik Ernst) - Trainer: Dominik Ernst

Fortuna Schneidlingen: Robert Schmidt, Robin Hohmann, Christof Ziegler, Justin Krause, Sascha Setzer, Tim Kiesche (68. Dustin Krannich), Erik Braun, Marvin Drachau (68. Salliven Rudloff), Dean-Romeo Höhne, Pierre Stahn, Oleksii Zabolotnyi - Trainer: Olaf Nürnberg.

 

 

Zwar kam der FSV recht früh zu optischen Feldvorteile, jedoch waren dabei kaum zwingende Torszenen. Denn die Gäste hatte sich recht tief in die Abwehr gestellt und wollte zunächst nur Gegentore verhindern. So hatte das Macht ein recht schwaches Niveau und das durchaus verdiente FSV-Führungstor ist als einzig nennenswerte Höhepunkt zu werten. Da der Gast nach der Pause einfach offensiver werden musste, um nicht mit leeren Händen dazustehen, wurde die Begegnung nun auch ansehnlicher. Doch die Gäste konnte mit ihrer Spielweise auch in Hälfte zwei kaum nennenswerte Torgefahr ausstrahlen. Boten aber dem Gastgeber immer mehr Freiräume für das Angriffsspiel an. Dabei kam den Einheimischen erneut die Schnelligkeit von dreifachen Torschützen Steven Jüttner zugute. So wurden am Ende die doch nun recht guten Angriffsszenen noch zu einen deutlichen Sieg genutzt, der nun auch mit weißer Weste, die Tabellenführung brachte.