Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

Unsere

Sponsoren



Spielvorschau

1. Männer

07.07.2024 14:00 Uhr

FSV - SV Rotation ASL

------------------------------

1. Männer

12.07.2024 18:30 Uhr

SG Neundorf/Rath. - FSV


 

 
Geburtstag
Juni
 
 F. Meier 05.06.2016
 St. Schulze
06.06.1981
 K. Meißner
09.06.2004
 L. Fischer
10.06.1996
 St. Jüttner
12.06.1996
 St. Kahl
20.06.1985
 O. Leßner
21.06.1965
 M. Hätsch
24.06.1984
 St. Krüger
29.06.1984

 

Der Vorstand des FSV gratuliert allen Geburtstagskindern.

1. Mannschaft

Spielbericht

13. Spieltag der Salzlandliga

10.03.2024, 14:00 Uhr

Eintracht B/G Peißen - FSV Drohndorf / Mehringen        2:2 (1:0)

Schiedsrichter: Marcel Kautz (Calbe)

Zuschauer:  72

Tore: 1:0 Matthias Buszkowiak (3.), 2:0 Tobias Blättermann (78.), 2:1, 2:2 Steven Jüttner (83., 90+4).

 

Eintracht B/G Peißen: Sebastian Schulz, Matthias Winkler, Heiko Tilz, Tilo Skonieczny (33. Patrick Grey), Andree Lindemann, Matthias Buszkowiak, Philipp Krebs (46. Tobias Blättermann), Niklas Falbe (90+4. Florian Gottheit), Gianluca Schmidt, Oliver Woyke (24. Jonas Wendenburg), Paul Hesse (62. Sebastian Schütze - Trainer: Holger Schmidt.

FSV Drohndorf-Mehringen: Sebastian Stumpe, Kevin Hausmann (46. Christian Laßbeck), Sebastian Pohl, Tom Freitag (46. Steven Jüttner), Günter Ebers (62. Yves Brüggemann), Denis Jankuhn, Marvin Ilski, Leon Bischoff, Patrick Beyer, Stephan Kroll - Trainer: Normen Freisdorf-Apel.

 

Das Blitztor zur Führung brachte dem Eintracht-Spiel sofort die nötige Sicherheit. So stieg das Selbstvertrauen weiter, nach dem vorwöchigen Auswärtssieg. In weiterer Spielfolge entwickelt sich eine umkämpfte Begegnung, in der der FSV bis weit in die Schlussphase keinen Spielfaden finden konnte. Der Gastgeber nahm die Zweikämpfe stets an, die meist zwischen den Strafräumen stattfanden und war dabei in vielen Phasen einen Schritt schneller. Bis zur Pause blieben Torszenen aber Mangelware. Mutig und mit reichlich Selbstvertrauen kehrte der Gastgeber nach der Pause zurück. Hat dann auch recht schnell Chancen zur Erhöhung, weil dem FSV in einigen Szenen die Abwehrordnung verloren geht. Offensiv zeigt der Gast nun doch einige gefährlich Ansätze und hat die Ausgleichschance. Muss dann ihrer ersten besten Spielphase den Gegentreffer zum 2:0 hinnehmen.  Doch dieses Tor scheint das letzte Weckzeichen für allen FSV-Spieler sich doch noch erfolgreich ins Match einzubringen. Mit einen energischen Schlussspurt und dem nötigen Fußballglück gelingt Drohndorf/Mehringen noch die Punkteteilung.